Anastasiya Nesterova

zur Person …

Portraitphoto von Anastasiya Nesterova (© Julia Zenk)
Anastasiya Nresterova   © Julia Zenk

Anastasiya Nesterova zeichnet auf Stein, kratzt auf Metall, schneidet in Holz. – Die groben Strukturen und starken Kontraste des Holzschnitts, der rauhe und ursprüngliche Charakter des natürlich gewachsenen Materials sind wie geschaffen, um in kräftigen, absurd-komischen Bildern die satirischen Bücher von Autoren wie dem russischen Dadaisten Daniil Charms zu illustrieren, aber auch Motive aus der deutschen Schwerindustrie oder aus den Hinterlassenschaften der sowjetischen Planwirtschaft in aufwendigen handgefertigten Künstlerbüchern umzusetzen. Daneben entstehen aber auch zarte Farbexperimente und filigrane Radierungen, Siebdrucke, Zeichnungen und Lithographien.

Geboren wurde Anastasiya Nesterova in der ukrainischen Stadt Sewastopol auf der Halbinsel Krim am Schwarzen Meer als Tochter einer ukrainischen Malerin und eines russischen U-Boot-Kommandanten. Zunächst absolvierte sie ein Kunststudium in Odessa und später ein Studium der Illustration und Druckgraphik bei Prof. Wolfgang Troschke im westfälischen Münster.